Gefährdungsbeurteilung
psychischer Belastung


In Kooperation mit:

 

Wir alle erleben im beruflichen Alltag unterschiedliche Belastungen. Eine mögliche Folge solcher Belastungen ist Stress. Dieser wiederum beeinflusst das Erleben der eigenen Arbeit und die Leistungsfähigkeit negativ. Empfindet man Stress dauerhaft, ist das schädlich für die Gesundheit und hat dadurch erhebliche Konsequenzen für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Rund 50 Prozent aller Fehltage in Europas Betrieben sind auf Stress zurückzuführen. Es ist daher wichtig, diese Stressoren zu erkennen und ihnen entgegenzuwirken. Und das am besten, bevor sie zu Leistungseinbußen, Arbeitsausfällen, Qualitätsminderungen und Unzufriedenheit – bis hin zur inneren Kündigung – führen.

 

Es geht nicht darum, die psychische Verfassung einzelner Mitarbeiter zu beurteilen. Sondern es werden ausschließlich die Aspekte der jeweiligen Tätigkeit beurteilt, ähnlich wie bei der „klassischen“ Gefährdungsbeurteilung.

Psychische Belastungen können unter anderem entstehen durch (BAuA, 2016):

  • den Arbeitsinhalt/die Arbeitsaufgabe,
  • die Arbeitsorganisation,
  • soziale Beziehungen oder auch
  • die Arbeitsumgebung.

 

Was beinhaltet die Gefährdungsbeurteilung?

Die Gefährdungsbeurteilung ist gesetzlich vorgeschrieben, es gibt jedoch keine konkreten Angaben zur Durchführung. Unser Konzept besteht darin, die Gefährdungsbeurteilung effektiv und individuell abgestimmt auf die Bedürfnisse des Betriebes durchzuführen.

Wir haben dafür einen Fragebogen entwickelt, der auf wissenschaftlich etablierten Verfahren (wie z.B. COPSOQ und KFZA) basiert. Diesen haben wir auf Grundlage unserer jahrelangen Erfahrungen aus der Praxis so weiterentwickelt, dass er die Bedürfnisse Ihres Betriebes noch zielgerichteter identifiziert.

Durch unseren präventiven Ansatz lassen sich Belastungen frühzeitig erkennen und vermeiden. Davon profitiert sowohl der einzelne Mitarbeiter als auch der Betrieb.

 

Für wen ist eine Gefährdungsbeurteilung geeignet?

Hier gibt es eine klare Antwort: für alle. Die Gefährdungsbeurteilung der psychischen Belastung ist keine Kür, sondern Gebot. Sie ist in § 5 Absatz 1 des Arbeitsschutzgesetzes explizit gefordert. Es gibt hier auch keine Ausnahmeregelungen des Gesetzgebers.

Unser spezifisches Angebot zur Durchführung und Begleitung einer Gefährdungsbeurteilung richtet sich in erster Linie an kleine und mittelständische Unternehmen (KMUs). Das Online-Tool ist jedoch beliebig skalierbar. Desweiteren ist unser Konzept branchenunabhängig und eignet sich daher für Unternehmen aus allen Bereichen.

 

Wie viel kostet eine Gefährdungsbeurteilung?

Die Kosten sind zum einen abhängig von der Anzahl der Mitarbeiter in Ihrem Betrieb. Darüber hinaus hat der Umfang des Folgeprozesses einen Einfluss auf die Kosten. Kontaktieren Sie uns und wir erstellen Ihnen ein unverbindliches und individuelles Angebot.

 

Wie arbeiten wir?

Wir arbeiten eng mit dem Arbeitsmedizinischen Zentrum Karlsruhe zusammen und sind ein Team aus Ärzten, Psychologen und Trainern. Dadurch verfügen wir über die notwendige medizinische, psychologische und methodische Expertise, um Sie zielgerichtet und erfolgreich zu begleiten.

Unser Konzept sorgt für eine ganzheitliche Betreuung während des gesamten Prozesses der Gefährdungsbeurteilung und darüber hinaus.

 

Haben Sie noch weitere Fragen?

Gerne schicken wir Ihnen entsprechende Informationen zu – kontaktieren Sie uns.

Das gemeinsame Konzept von HR-Meter und dem Arbeitsmedizinischen Zentrum Karlsruhe beinhaltet:

01.

Kickoff mit allen Entscheidungsträgern

  • Motivation aller Beteiligten sicherstellen
  • Ziele festlegen
  • Erwartungen formulieren
02.

Festlegen der wesentlichen Eckpunkte

  • Zeitrahmen
  • Durchführungsart (Online oder Papierform)
  • Ergebnisrückmeldung
  • Umfang der Maßnahmen
03.

Informationsveranstaltung für die Mitarbeiter

Vertrauen und Akzeptanz sind die Grundvoraussetzungen zur ehrlichen und motivierten Teilnahme. Um dies zu erreichen, sorgen wir für eine eine transparente und umfangreiche Information der Mitarbeiter.

04.

Durchführung

Wir verwenden ein benutzerfreundliches und flexibles Online-Tool. Es werden alle alle gängigen Frage- und Auswertungsformate unterstützt. Das responsive Design ist für alle (Mobil-)Geräte geeignet.

05.

Anonymität & Datenschutz

Wir werten die Antworten der Mitarbeiter ausschließlich auf zusammengefasster Ebene aus. Dadurch ist kein Rückschluss auf die Antworten einzelner möglich. Das Hosting und die Datensicherung findet auf Servern in Deutschland statt.

06.

Ergebnisrückmeldung

Vorstellung der Ergebnisse, Empfehlung und Ableitung geeigneter Maßnahmen.

07.

Follow-Up Prozess

Unsere erfahrenen Trainer unterstützen Sie in Form von

  • Workshops
  • Trainings
  • Coachings
  • Vorträgen
  • und Seminaren

zu für Sie relevanten Themen.

Informationen

Haben Sie noch Fragen?

Gerne schicken wir Ihnen weitere Informationen zu oder kontaktieren Sie telefonisch.